Fr., 04. Sept. | Ernst-Leitz-Saal

Christoph Spendel Group

Tickets Unavailable
Christoph Spendel Group

Zeit & Ort

04. Sept. 2020, 20:00
Ernst-Leitz-Saal, Steinbühlstraße 15c, 35578 Wetzlar

Über die Veranstaltung

Eintritsskarten kaufen

Christoph Spendel Group

 Alberto Menendez – sax  Claudio Zanghieri – bass  Steve Nanda – drums  Christoph Spendel – piano, keyboards

2019 beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte der legendären  Christoph Spendel Group. Gegründet Anfang der Achtziger, tourte das  Ensemble um den Pianisten und Keyboarder Christoph Spendel  ununterbrochen auf der  Europäischen Club und Festivalszene,  pausierte in den Neunzigern     aufgrund seines Aufenthalts in USA und  seiner Mitgliedschaft in der New Yorker Band Spezial EFX und brauchte  ein weiteres Jahrzehnt zur Wiederauferstehung, da Produktionsarbeit für  Film und TV ihn ans Studio  fesselten. Nach diversen Trio und  Quartett Versuchen und Auditions mit unzähligen Musikern ergab sich eine  Besetzung, die den Vorstellungen Spendels entsprach. Der Startschuss  erfolgte im September 2019, nachdem er im Frankfurter Jazzkeller den aus  Malaysien stammenden Schlagzeuger Steve Nanda hörte und von seinem  Talent total hingerissen war. Nach einer gemeinsamen Session, zu der  sich noch Spendels langjähriger aus Rom  stammende Bassist Claudio  Zanghieri gesellte stand die Rhythmusgruppe. Da der zuerst vorgesehene  Saxofonist Tony Lakatos aus terminlichen Gründen absagen musste,  entschied man sich für den aus Spanien stammenden Alberto Menendez, mit  dem Christoph Spendel gelegentlich musizierte. Innerhalb weniger Wochen  komponierte der Pianist und Keyboarder neues Material, das sofort  erprobt wurde. Ab Januar 2020 wird bzw. ist die Band auf Tournee. Mit  einer CD Einspielung ist Mitte des Jahres zu rechnen. Wer Christoph  Spendel kennt, hört bereits die Musik. Als Wanderer zwischen Jazz,  Latin, Pop und World und als überzeugter Fusionist des akustischen und  elektronischen Instrumentariums bricht er mit seiner aktuellen Christoph  Spendel Group zu neuen Taten und Ufern auf.

Alberto Menendez – sax  Aufgewachsen in  Bilbao – Spanien, studierte zunächst bei Andy Scherrer an der Swiss Jazz  School in Bern und später bei Jürgen Seefelder an der Musikhochschule  in Mannheim. Er spielte in den Big Bands von Peter  Herbolzheimer und  der HR Big Band bevor er 1997 den Latin Jazz Pianisten und 5-fachen  puertoricanischen Grammy Preisträger Eddie Palmieri kennen lernte und  ihm für längere Zeit nach New York folgte, wo es zu eineren weiteren  Begegnung mit der Conga Legende Carlos „Patato“ Valdes kam. In  Deutschland konzertierte er u.a. mit Emil Mangelsdorff und Philippe  Catherine.  https://saxophon.com/alberto-menendez/

Claudio Zanghieri – bass  Seit seinem  Abschluss an der Berklee School Of Music in Boston ist der Bassist  Claudio Zanghieri ein viel beschäftigter Musiker sowohl in seiner  italienischen Heimat Rom wie auch in der Frankfurter Szene.  Er ist  alljährlicher Gast und Workshop Leiter beim Umbria Jazzfestival und  leitet seine eigene Band, die Claudio Zanghieri Group.  www.claudiozanghieri.com

Steve Nanda – drums  Geboren in Kuala  Lumpur, der Hauptstadt Malaysiens tauchte der Schalgzeuger Steve Nanda  schon früh in die einheimische Jazz und Fusion Szene seines Landes. Als  Sohn eines anerkannten Jazzgitarristen gewann er den „Yamaha Best Asian  Drummer Award“. Mit dem aus Singapore stammenden Jazz Piano Star Jeremy  Monteiro gab er bereits unzählige Konzerte. Parallel zu seiner Arbeit  als Live Musiker studiert er noch an der Jazzabteilung der  Musikhochschule in Mainz.  https://www.borneojazzfestival.com/performer/stevenanda/

Christoph Spendel – piano, keyboards   Performing und Recording Artist, Komponist, Produzent, mit einer  stilübergreifenden Passion für akustische und elektronische Musik,  Komponist von TV und Filmmusik, Professor für Jazzpiano an der  Musikhochschule in Frankfurt, Jazzjournalist Christoph Spendel schaut  auf eine musikalische Karriere zurück, die bereits 1970 begann.  Aufgewachsen in einer musikalischen Familie, widmete er sich schon sehr  früh der klassischen Musik und dem Jazz. Seinen grossen Durchbruch auf  der deutschen Szene hatte er mit der Band Jazztrack, mit der er von 1975  bis 1980 europaweit tourte. Danach gründete er die erste Ausgabe der  Christoph Spendel Group und spielte mit namenhaften Musikern der  deutschen Szene wie Albert Mangelsdorff, Klaus Doldinger Michael  Sagmeister und Charlie Mariano. Aber auch auf der Rockszene war er zu  hören u.a. mit den Bands Embryo und Toto Blanke´s Electric Circus. Sein  Musikalisches Interesse erstreckt sich von Art Tatum bis Karl Heinz  Stockhausen. Unzählige nationale und internationale TV Sender haben von  seiner Musik für Filme und Dokus Gebrauch gemacht – ZDF, ARD, CNN, NBC,  NDR, WDR u.a. In den Neunzigern zog er für einige Jahre nach New York  und wurde Mitglied der Band Special EFX und der Fantasy Band mit Chuck  Loeb und Dave Samuels. Des weiteren spielte er mit Randy Brecker, Airto  Moreira, Alphonse Mouzon und Dave Liebman. 1992 produzierte der  ehemalige GRP Mitarbeiter Kurt Weil seine CD „Cool Street“ mit der  kompletten Rhythmusgruppe der Super Band Weather Report: Victor Bailey,  Omar Hakim und Mino Cinelu. 2001 erhielt er eine Professur für Jazzpiano  an der Musikhochschule in Frankfurt. Seit über 30 Jahren ist er Blue  Flame Records Recording Artist, das Label des Flötisten Lenny Mac  Dowell, mit dem er kontinuierlich arbeitet und wird zur Zeit auf  unzähligen Spotify Plalists gefeatured. Christoph Spendel ist  überzeugter KAWAI Instrument Endorser, sowohl elektrisch wie auch  akustisch. Als Journalist schreibt er für die Magazine Keyboards,  Tastenwelt und Keys.  www.spendel.com